Chronik

Chronik des ESV UNION Jörgen

Wie alles begann!

Vor vielen Jahren, als die „Mannen“ aus Jörgen noch jünger waren, spielten sie begeistert sowie entgeistert Fußball. Sie nahmen auch an zahlreichen Turnieren teil, wo sie, mit ihrem heutigen  EHRENOBMANN Karl Schöllauf, als Leithammel, auch große Erfolge feiern konnten.
Nach etwa 15 Jahren Fußball, begann bei dem einen und anderen, hier und da etwas zu zwicken, wie es beim Fußballspielen eben so ist. Es wurde immer schwerer die Leute für die vielen Hobby - Turniere zusammenzubringen. Aus diesem Grunde, mussten wir uns schließlich, der Gemeinschaft Willen, um eine neue Sportart umschauen, die auch „Ältere Männer“ ausüben konnten.
Da wir im Winter, auch während der Fußballjahre, so genannte „Knödelschießen“ veranstaltet hatten, kamen wir auf die Idee einen Eistockverein zu gründen.

 


Nun war es soweit, die Idee, und schließlich die Gründung des Eistockvereines  wurde in die Tat umgesetzt.

Der Verein ESV UNION Jörgen wurde am 18. September 1996, unter Anwesenheit und mit tatkräftiger Unterstützung der Bezirksobmänner Franz Ornig (†) und des BZ Obmann der UNION Franz Mauerhofer in Jörgen gegründet.

 

 

Die 1te Generalversammlung fand am 14. November 1996 in der Bergschenke Klaus Klöckl statt.

Alle Gründungsmitglieder wurden somit auf einer Kupfertafel verewigt.

 

Hier wurde der 1. Vorstand gewählt:

 

Obmann Schöllauf Karl
Obmann Stellvertreter Bratkovics Max
Kassier Gollenz Edmund
Kassier Stellvertreter Tschiggerl Franz
Schriftführer Treichler Franz
Schriftführer Stellvertreter Edelsbrunner Robert


Großen Dank sprechen wir der Familie Schöllauf aus, die uns den Platz für die Asphaltbahn das Clubhaus und später den Eisplatz zur Verfügung gestellt haben.

Die gesamte Anlage wurde zum größten Teil aus eigenen Mitteln finanziert. In der gesamten Erbauung des ESV UNION Jörgen liegen ca. 4500 freiwillige Arbeitsstunden und ca. 250 Traktorstunden, welche mit Herz Hirn und Begeisterung beigesteuert wurden. Es wurde in der Dorfbevölkerung um Holz und Geldspenden gebeten, wobei man sagen muss, dass sie sehr spendabel waren.
Bereits im September 1996 wurde mit der Asphaltbahn begonnen.

 

Wie wir jedoch bald feststellen mussten, ging es ohne Überdachung nicht. Im Frühjahr 1997 wurde das Projekt Überdachung in Angriff genommen.

Und wie es so ist, braucht der Verein auch ein Clubhaus. Dafür wurde dem Karl und Marianne Schöllauf ihr alter „Tennenstadel“ adaptiert. Baubeginn für das Clubhaus war  der 19. November 1997, es war ein Flutlichtbau, weil wir meistens am Abend gearbeitet haben. Nunmehr ist dieses Gebäude der Treffpunkt für viele Veranstaltungen, auch privater Natur, und fasst bis zu 60 Personen.

 

 

Die 1. Silvesterparty des ESV wurde bereits im Neuen Clubhaus abgehalten.
Im Jahr 2000 wurde der Eisplatz für 5 Bahnen errichtet, wo immer reges Treiben stattfand, sofern es die Wetterverhältnisse zugelassen haben.

 

 

So und nun noch etwas zum Sportlichen:

Der ESV UNION Jörgen nimmt zur Zeit mit 3 Mannschaften am Sommerbewerb des BZ Radkersburg teil. An Meisterschaften nehmen wir in den Herren und in der Mixed Klasse teil.

Und zum Schluss noch etwas zum gemütlichen Teil.

Am Sonntagvormittag findet ein "Allgemein Schießen" ( Beginn: 09.30 Uhr) statt, mit anschließendem Frühschoppen. Hiezu ist jeder herzlich eingeladen.

Mit den allerbesten Grüßen so wie einem kräftigen "Stock Heil"
euer
ESV UNION Jörgen